Archiv

25.05.2013
4,7 Millionen Euro für Stadt und Landkreis Hof
„Der Freistaat Bayern fördert in diesem Jahr kommunale Hochbaumaßnahmen der Städte und Gemeinden im Hofer Land mit rund 4,7 Millionen Euro“, informiert CSU-Landtagsabgeordneter Alexander König.
Auch das Schulzentrum in Rehau erhält Fördermittel des Freistaats Bayern.
Bei den geförderten Projekten handelt es sich um Schulen und Kindertageseinrichtungen. Nachdem der Investitionsbedarf der Kommunen in diesem Bereich ungebrochen hoch ist, wurden die Fördermittel bereits im vergangenen Jahr aufgestockt. „In diesem Jahr konnte eine weitere Anhebung der Mittel um 30 Millionen Euro auf insgesamt rund 376 Millionen Euro erfolgen. Der Freistaat Bayern unterstützt seine Städte und Gemeinden beim Bau von Schulen und Kindertagesstätten bestmöglich“, macht Landtagsabgeordneter Alexander König deutlich. Der angemeldete Bedarf der Kommunen an Förderung wird in vollem Umfang gedeckt.
Die Stadt Hof erhält für den Ersatzneubau des Kindergartens St. Konrad 765 000 Euro, für die Errichtung einer Kinderkrippe in der Kita Kreuzkirche 300 000 Euro, für die Errichtung eines zweiten Flucht- und Rettungsweges in der Neustädter Grundschule 24 000 Euro und in der Volksschule Krötenbruck 95 000 Euro, für die Erweiterung, den Umbau und die Generalsanierung der Hofecker Schulen und den Neubau einer Doppelsporthalle 1 699 000 Euro.
Die Stadt Münchberg erhält für die Generalsanierung des Kindergartens Humboldtstraße 228 000 Euro.
Der Markt Oberkotzau erhält für die Erweiterung der Volksschule und den Umbau und die Generalsanierung des dortigen Altbaus 719 000 Euro.
Der erste Bauabschnitt des Schulzentrums der Stadt Rehau, der den Ersatzneubau der Gebäudeteile E und I sowie den Umbau und die Generalsanierung beinhaltet, wird mit 370 000 Euro gefördert.
Die Errichtung eines Kinderhortes in der Jean-Paul-Grundschule in Schwarzenbach an der Saale wird mit 50 000 Euro gefördert.
Und der Markt Zell erhält für den Neubau einer Kindertageseinrichtung 700 000 Euro.