Archiv

30.09.2016
800 000 Euro mehr für Theater Hof
„Die Stadt Hof erhält für das Theater Hof im nächsten Doppelhaushalt vom Freistaat Bayern eine um insgesamt 800 000 Euro höhere Förderung“, darüber informiert der Hofer CSU-Landtagsabgeordnete Alexander König nach einem Schreiben des bayerischen Finanzministers Markus Söder.
Das bedeutet, dass die Stadt Hof ab dem Jahr 2017 jährlich 400 000 Euro mehr für das Theater zur Verfügung hat. „Dies ist eine weitere wichtige Entlastung des Haushalts der Stadt Hof und zugleich eine nachhaltige Unterstützung dieser wichtigen Kultureinrichtung“, unterstreicht Alexander König. Der Hofer CSU-Landtagsabgeordnete, der sich seit Jahren für eine bessere Finanzausstattung des Theaters und der Hofer Symphoniker einsetzt, hat die aktuelle Zuschusserhöhung von Ministerpräsident Horst Seehofer zugesagt bekommen. Im Rahmen der Diskussionen um den Münchner Konzertsaal hat Alexander König wiederholt deutlich gemacht, dass ein weiterer Konzertsaal für die Landeshauptstadt nicht infrage kommt, solange bedeutende Kultureinrichtungen im ländlichen Raum nicht die entsprechende finanzielle Unterstützung durch den Freistaat Bayern erfahren und ums Überleben bangen müssen. „Die Stadt Hof hält mit den Hofer Symphonikern und dem Theater Hof große und für die gesamte Region bedeutsame Kultureinrichtungen vor und verdient daher eine noch größere Unterstützung“, unterstreicht der CSU-Landtagsabgeordnete. Eine weitere Entlastung des städtischen Haushalts erfolgt durch die Bedarfszuweisungen, die zuletzt in Rekordhöhe von der bayerischen Staatsregierung für die Stadt Hof zur Verfügung gestellt wurden. „Hier ist es gelungen, die ursprüngliche zeitliche Begrenzung für die Zahlung von Bedarfszuweisungen aufzuheben. Diese werden nun nach Beurteilung der Finanzlage zeitlich unbegrenzt gezahlt“, erklärt Alexander König. „Insgesamt hoffe ich, dass nicht zuletzt die zusätzlichen Finanzzuweisungen des Freistaates Bayern mit dazu beitragen werden, dass die erfolgreiche Haushaltspolitik von Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner fortgesetzt werden kann und im Ergebnis ein maßgeblicher Abbau der Verschuldung erfolgt“, so der Hofer CSU-Landtagsabgeordnete Alexander König.