Archiv

05.06.2015
4,8 Millionen Euro für Hofer Land
„Rund 4,8 Millionen Euro stehen in diesem Jahr den Städten und Gemeinden im Hofer Land aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm Stadtumbau West zur Verfügung“, darüber informiert Landtagsabgeordneter Alexander König.

Insgesamt werden in ganz Oberfranken 21 Kommunen mit dem Programm gefördert, neun davon in der Region. Zusammen mit dem kommunalen Eigenanteil stehen oberfrankenweit 13,5 Millionen Euro zur Verfügung, um den demographischen und wirtschaftsstrukturellen Veränderungen mit umfassenden Erneuerungen zu begegnen. Ziel des Städtebauförderungsprogramms Stadtumbau West ist es außerdem, der regionalen und örtlichen Wirtschaft neue Impulse zu geben. „Die Städtebauförderung trägt wesentlich dazu bei, Innenstädte und Ortskerne attraktiv und lebendig zu gestalten. Ein hervorragendes Beispiel dafür ist, die Umnutzung und Umgestaltung des Baudenkmals in der Hofer Ludwigstraße durch die Volkshochschule Landkreis Hof. Dieses Projekt wird auch durch das Programm Stadtumbau West mit über einer Million Euro gefördert“, so Landtagsabgeordneter Alexander König. Bayernweit werden 113 Städte und Gemeinden mit dem Programm gefördert. Dafür stehen insgesamt rund 36,5 Millionen Euro zur Verfügung, von denen knapp 84 Prozent in den ländlichen Raum fließen. 68 Prozent der Fördermittel gehen in Kommunen, die dem Raum mit besonderem Handlungsbedarf zugeordnet sind. Wesentliche Förderschwerpunkte sind auch im laufenden Jahr die bauliche Anpassung der städtischen Infrastruktur, die Wiedernutzung von Industrie-, Gewerbe- oder Militärbrachen, die Verbesserung des öffentlichen Raums sowie die Erhaltung von Gebäuden mit baukultureller Bedeutung. Im Einzelnen erhalten folgende Städte und Gemeinden Mittel aus dem Städtebauförderungsprogramm Stadtumbau West:
Helmbrechts, Innenstadt 1 220 000 Euro
Hof, Innenstadt 1 040 000 Euro
Münchberg, Innenstadt 744 000 Euro
Naila, Altstadt 824 000 Euro
Oberkotzau, Ortskern 60 000 Euro
Schwarzenbach an der Saale, Stadtkern 520 000 Euro
Schwarzenbach am Wald 180 000 Euro
Selbitz, Stadtkern 60 000 Euro
Stammbach, Ortskern 132 000 Euro