11.12.2017
Die Bahnstrecke von Bamberg nach Hof und Bayreuth ist von zentraler Bedeutung für den oberfränkischen Zugverkehr. Für deren Elektrifizierung kämpft die regionale Politik seit Langem und mittlerweile ist die älteste oberfränkische Fernstrecke dafür auch in den Bundesverkehrswegeplan bis 2030 aufgenommen worden. „Umso unverständlicher sind die neuesten Entwicklungen, die nun im Zuge des Baus der B-289-Ortsumgehung im Untersteinach zu Tage treten“, äußerst sich der Hofer Landtagsabgeordnete Alexander König.